Arbeitshilfen zum Erstellen von Datenblättern der GESTIS-Biostoffdatenbank

Die im Folgenden aufgelisteten Arbeitshilfen sind nur für Experten vorgesehen, die Biostoffdatenblätter oder Tätigkeitsdatenblätter für die GESTIS-Biostoffdatenbank erstellen.

 

Die Experten werden gebeten, vor Beginn der Arbeiten an einem Datenblatt den Workflow zu beachten:

Workflow

Das bedeutet:

1.    Der Experte listet alle Quellen auf, die für die Bearbeitung eines bestimmten Datenblattes verwendet werden sollen und schickt diese Liste per Email an GESTIS.

2.    GESTIS ordnet den Quellen Quellennummern zu und schickt diese per Email an den Experten.

3.    Der Experte erstellt das Datenblatt und verwendet als Quellenangabe nur die Quellennummern, nicht die Quellentexte.

Für die Erstellung der Datenblätter benutzen die Experten ausschließlich eines der drei folgenden Formulare:

Erfassungsformular Biostoffdatenblatt Bakterien, Pilze, Parasiten

Erfassungsformular Virendatenblatt

Erfassungsformular Tätigkeitsdatenblatt

Texte sind ausschließlich in die grauen Felder der Erfassungsformulare zu schreiben. Hinter dem Wort „Quellen“ sind die für dieses Feld zutreffenden Quellennummern anzugeben, alle in einer Zeile und durch Komma und Leerzeichen getrennt. Es dürfen keine Quellentexte eingetragen werden.

In den gelben Feldern darf abgesehen von der Quellenangabe kein Text geschrieben werden. In den gelben Feldern sind diejenigen Positionen zu löschen, die für den zu bearbeitenden Biostoff nicht zutreffen.

Beim Erstellen der Datenblätter sind unbedingt die folgenden Hinweise zu beachten:

Hinweise zur Erstellung der Datenblätter

Die Standardsätze für die Kapitel „Schutzmaßnahmen“, „Inaktivierung/Dekontamination“ und Arbeitsmedizinische Vorsorge“ sind bereits zugeordnet. Beispiele für die einzelnen Risikogruppen finden Sie hier:

            Beispiel RG 1

            Beispiel RG 2

            Beispiel RG 3

            Beispiel RG 3(**)

            Beispiel RG 4

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

biostoff@dguv.de